Filip Charvát

doc. Filip Charvát, M.A.

Adresa

Ústav germánských studií
Hlavní budova FF UK, nám. Jana Palacha 2
Místnost č. 321

 Aktuelle Sprechstunden

Universitätsausbildung:

  • 1991-1998  Magister-Studium in den Fächern Germanistik/Neuere deutsche Literatur, Philosophie und Bohemistik in Tübingen, Prag und Berlin
  • 1999  Magister Artium (M.A.): HU Berlin, Magisterarbeit: „Über >Ästhetische Wahrheit< bei Hans-Georg Gadamer“
  • 2006  Doktor philosophiae (Dr. phil.): HU Berlin, Fach: Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft; Dissertation: „Die Kunst zu Scheitern. Interpretation zum Erzählwerk Richard Weiners. Mit einer vergleichenden Studie zu Franz Kafka
  • 2018  Habilitierter Doktor der Philosophie (Dr. phil. habil.) / Privatdozent (PD Dr. phil.): TU Dresden, Facultas docendi und Venia legendi im Fach: Neuere deutsche Literatur und Kulturgeschichte; Habilitationsschrift: „Jan Mukařovský und Hans-Georg Gadamer. Zwei Lesart des literarischen Kunstwerks

 Berufserfahrung im universitären Bereich: 

  • 2003-2012 Wissenschaftlicher Assistent für Neuere deutsche Literatur am Lehrstuhl der Germanistik der J.E. Purkyně-Universität in Ústí nad Labem, 2006-2008 Lehrstuhlleiter in Vertretung
  • 2014-2017 Lehraufträge an den germanistischen Abteilungen der Philosophischen und der Pädagogischen Fakultät der Karlsuniversität Prag
  • seit 2018 Wissenschaftlicher Assistent für Neuere deutsche Literatur am Institut für germanische Studien der Philosophischen Fakultät / Karlsuniversität Prag
  • seit 2018 Privatdozent für Neuere deutsche Literatur und Kulturgeschichte am Institut für Neuere deutsche Literatur an der TU Dresden   

 Forschungsschwerpunkte:  

  • Literaturtheorie (besonders Hermeneutik und Tschechischer Strukturalismus)
  • Deutsche und tschechische Literatur der Moderne im Vergleich
  • Richard Weiner
  • Literatur und Mystik in der Moderne

 Publikationsliste: 

  • Charvát, F. (2000): Die Kunst des Scheiterns. Ein Interpretationsversuch zu Richard Weiners Text Prázdná Židle/ Der leere Stuhl (1919). – In: Schenk, Klaus (Hg.): Moderne in der deutschen und der tschechischen Literatur. Tübingen: Francke, S. 201-214. ISBN-10: 3772027555/ ISBN-13: 978-3772027550
  • Charvát, F. (2005): Augenspiel. Eine wirkungsästhetische Untersuchung zu Theodor Storms Novelle Immensee (1850). – In: Bergerová, Hana/ Cornejo, Renata/ Haring, Ekkehard: Festschrift zum 15. Gründungstag des Lehrstuhls der Germanistik. Ústí nad Labem: UJEP, S. 80-94.  ISBN 80-7044-645-5 
  • Charvát, F. (2005): Kritické poznámky k pojmu času v moderní naratologii. – In: o. Hg.: Čas v jazyce a literatuře. Sborník z mezinárodní konference. Ústí n. L.: UJEP, S. 280-284.  ISBN 80-7044-716-8
  • Cornejo, Renata/ Charvát, Filip (2005): Einführung in das Studium der Literatur. Ústí nad Labem: UJEP 2005. (164 S.) ISBN 80-7044-659-5 
  • Charvát, F. (2006): Richard Weiner oder Die Kunst zu Scheitern. Interpretationen zum Erzählwerk. Mit einer vergleichenden Studie zu Franz Kafka. Ústí n. L.: UJEP (= Dissertationsschrift; 326 S.). ISBN 80-7044-766-4
  • Charvát, F. (2006): Wende ins Absolute? Zur Frage der Mystik in der tschechischen und deutschsprachigen Erzählliteratur um 1918. – In: Renata Cornejo / Ekkehard W. Haring (Hg.): Wende – Bruch – Kontinuum. Die moderne österreichische Literatur und ihre Paradigmen des Wandels. Wien: Praesens Verlag, S. 399-421. ISBN-10: 3-7069-0352-0/ ISBN-13: 978-3-7069-0352-3 
  • Charvát, F. (2007): Die Kunst zu sterben. Thema und Darstellung des Ich-Zerfalls in Hermann Hesses Steppenwolf (1927) und Karel Čapeks Obyčejný život (1934). – In: Aussiger Beiträge 1, S. 21-37. ISSN 1802-6419 / ISBN 978-3-7069-0470
  • Charvát, F. (2008): Stašková, Alice (Hg.): Schiller und Europa. – In:  Aussiger Beiträge 2, S. 186-188. ISSN 1802-6419/ ISBN 978-3-7069-0470-4
  • Charvát, F. (2009): Karel Čapek: Die noetische Trilogie. Hordubal. – In: Arnold, Heinz Ludwig (Hg.): Kindlers Neues Literaturlexikon. Bd. 3 Bou – Chr. Stuttgart/ Weimar: Metzler 2009, S. 503f. 
  • Charvát, F. (2009): Karel Čapek: Die noetische Trilogie. Obyčejný život. – In: Arnold, Heinz Ludwig (Hg.):  Kindlers Neues Literaturlexikon. Bd. 3 Bou – Chr. Stuttgart/ Weimar: Metzler 2009, S. 504f.
  • Charvát, F. (2009): Karel Čapek: Válka s mloky (Der Krieg mit den Molchen).  – In Arnold, Heinz Ludwig (Hg.): Kindlers Neues Literaturlexikon. Bd. 3 Bou – Chr. Stuttgart/ Weimar: Metzler 2009, S. 505.
  • Charvát, F. (2009): Horizontverschmelzung als Desideratum. Anmerkungen zu Gadamers Ästhetik, sowie zur Gadamerrezeption in der deutschen und tschechischen Literaturwissenschaft. – In: brücken NF 17, S. 223-242. ISBN 978-80-7106-940-0 
  • Charvát, F. (2009):  – Kdo jsem já? – Já? Ty? Oni?  K funkci druhého při utváření osobní identity v narativní próze Richarda Weinera. – In: Tošková, Kateřina (Hg.): Ty, já a oni v jazyce a literatuře. Ústí nad Labem: UJEP, S. 86-91. ISBN 978-80-7414-131-7 
  • Charvát, F. (2010): Leidenschaftliche Liebe? Überlegungen zur Darstellung von Liebe im ausgehenden 18. Jahrhundert bei Sophie von LaRoche und Johann Wolfgang von Goethe. – In: STUDIA GERMANISTICA 6, S. 253-264. ISSN 1803-408X 
  • Charvát, F. (2011): Warum Gadamer? Zur Aktualität von Gadamers Ästhetik und Poetik. – In: Aussiger Beiträge 5, S. 109-118. ISSN1802-6419 / ISBN 978-3-7069-0678-4 
  • Charvát, F. (2013): LIEBE oder Beile? Eine perspektivische Betrachtung zum ästhetischen Charakter von Johannes Urzidils Roman Die verlorene Geliebte . Wien: Böhlau, S. 475-487. ISBN 978-3-412-20917-9
  • Charvát, F. (2014): Wahrheit, Sprache und Dichtung im Denken Hans-Georg Gadamers. In: Schmitz, Walter/ Fiala-Fürst, Ingeborg (Hgg.): Wissen durch Sprache? Historische und systematische Positionen. Dresden: Thelem. S. 117-139.

Publikace

  • Charvát F.: Čtení o Richardu Weinerovi neboli Čtení o čtení o Richardu Weinerovi. Slovo a smysl / Word & Sense [online], 2018, č. • no. 15, s. • p. 180-183. ISSN 2336-6680.
  • Charvát F.: Wahrheit, Sprache und Dichtung im Denken Hans-Georg Gadamers. In Wissen durch Sprache? Historische und systematische Positionen. Dresden, Thelem, 2014, s. • p. 117-139. ISBN 978-3-942411-49-3.
Úvod > Vyučující > Filip Charvát